Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

Tierkommunikatorin

Als Tierkommunikatorin

helfe ich Menschen und Tieren. Ich bin der „Dolmetscher“, der die Fragen und Anliegen der Menschen den Tieren übermittelt und den Menschen sagt was ihre Tiere auf dem Herzen haben.

Die Tierkommunikation vermag vieles, aber fehlende Erziehung oder Klarheit, ebenso wie einen Tierarztbesuch kann sie nicht ersetzen.

Tiere haben wie wir eine Geschichte, eine Vergangenheit die sie bewegt, beschäftigt und prägt. Es kann helfen darüber zu sprechen und kann erklären warum sich das Tier verhält wie es sich verhält. Allerdings leben Tiere sehr viel mehr im Hier und Jetzt als wir Menschen. So sind sie mehr darauf konzentriert das Leben jetzt zu genießen und es so gut wie möglich zu haben und zu machen.

Gibt es Konflikte zwischen Tieren, so kann es hilfreich sein, mit allen Parteien zu sprechen und sie alle anzuhören. Wie in jedem Konflikt gibt es auch hier verschiedene Seiten. Wichtig ist es Kompromisse zu finden. Das gilt für Tierbeziehungen ebenso wie für die Mensch-Tier-Beziehung. Das Ziel ist doch immer, dass sich alle Parteien wohl und geliebt fühlen.

Manche Tiere öffnen sich ganz leicht und erzählen bereitwillig alles. Andere Tiere sind schüchtern oder gar ängstlich. Hier kann es passieren, dass wir unseren Termin verschieben und einige Tage später einen neuen Versuch zum Gespräch starten. Mir ist es wichtig, dass sich Menschen und Tiere bei mir wohl und sicher fühlen, schließlich lassen sie mich in ihr Leben blicken.

Wir Tierkommunikatoren sind Menschen und sehr individuell. Es muss, wie in jeder Beziehung, die Chemie stimmen. Nur wenn das Vertrauen und die Offenheit da ist, kann ein Gespräch gelingen. Und dann gibt es noch den Punkt der Erwartungen. Erwartungen erschweren das Leben immer und so auch das Gespräch. Was ich über mich sagen kann ist, dass es mir wichtig ist, dass der Mensch sein Tier im Gespräch erkennt. Es gibt Tierkommunikatoren die Kontrollfragen beantworten. Kontrollfragen sind Fragen die der Mensch seinem Tier stellt und die Antwort schon kennt. Solche Fragen beantworte ich nicht bzw. erhalte ich keine Antworten auf diese Fragen. Lang habe ich damit gehadert und nicht verstanden wieso, aber mittlerweile weiß ich, dass es daran liegt, dass mein Fokus auf der Verständigung und der Veränderung liegt. Eine jede Kontrollfrage ist ungenutzte Zeit und zeigt Misstrauen, und stört den Energiefluss. Mir ist es wichtig, dass wir die Zeit des Gespräches nutzen um die Probleme und Themen zu besprechen und so gut wie nur möglich zu lösen. Das ist es, was mir am Herzen liegt und wofür die Menschen sich an mich wenden.