Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

FAQ

FAQ

Warum ist die Einwilligungserklärung nötig?
    Aufgrund der DSGVO bin ich verpflichtet dich auf meiner Datenschutzrichtlinien hinzuweisen und dass dies geschehen ist, brauche ich schriftlich. Daher habe ich eine Einwilligungserklärung formuliert.
Wann muss ich die Einwilligungserklärung abschicken?
    Ich benötige die ausgefüllte Einwilligungserklärung mindestens 24h vor unserem Termin. Du kannst sie einscannen, fotografieren oder per Post mir zusenden.
Warum ist eine Anzahlung nötig?
    Leider haben in der Vergangenheit nicht alle Klienten bezahlt oder Termine kurzfristig oder gar nicht abgesagt. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen nur noch mit eingegangener Anzahlung Termine zu vergeben.
Bis wann muss ich einen Termin absagen?
    Bitte sage deinen Termin mind. 24h vorher ab, denn so habe ich die Chance den Termin wieder zu vergeben und du erhältst deine Anzahlung zurück. Bei späterem Absagen eines Termins behalte ich mir vor, die Anzahlung anteilig einzubehalten.
Wo finde ich deine Bank- oder PayPal-Daten?
    Bitte melde dich bei mir und erfrage sie.
Wo finde die Einwilligungserklärung?
    Bitte schreibe mir eine E-Mail, dann damit ich sie dir zusenden kann.
Funktioniert Tierkommunikation mit allen Tieren?
    Ja, Tierkommunikation funktioniert mit allen Tieren. Egal ob lebend oder verstorben. Es ist ein Gespräch auf Seelenebene.
Ab wann und bis wann nach dem Tod kann ich mit meinem verstorbenen Tier sprechen?
    Es gibt in meinen Augen keine feste Regel. Wenn du und die Seele für ein Gespräch bereit sind, dann kann man mit ihr sprechen – das können wenige Stunden oder Monate nach dem Tod sein. Vor jedem Gespräch frage ich die Seele genau deswegen, ob sie bereit ist mit mir zu sprechen. Das Gespräch kann auch noch Jahre nach dem Tod erfolgen. Wichtig ist nur, dass die Seele dieses Gespräch auch möchte.
Warum sprichst du mit Tieren und verstorbenen Menschen?
    Es ist ein Gespräch mit der Seele, deswegen spielt es für mich keine Rolle, ob ich mit einem Tier oder Menschen oder mit einer Pflanze spreche. Mit lebenden Menschen würde diese Form der Kommunikation auch funktionieren, aber meist blockieren sich lebende Menschen zu sehr, aus Angst etwas preiszugeben. Die Fassade/Maske die wir nach außen tragen, wirkt wie eine Blockade.
Was kann ich mein Tier alles fragen?
    Du kannst dein Tier alles fragen, was dir auf dem Herzen liegt und du kannst ihm auch alles sagen. Aussagen sowie Fragen sind gleichermaßen möglich. Fragen wie „Bist du trächtig?“ oder „Welche Krankheit hast du?“ sind allerdings schwierig, denn sie können nur sagen was sie fühlen – Schmerzen, Blockaden, Bewegungen etc.
Was brauchst du für ein Gespräch mit meinem Tier oder meinem geliebten Menschen?
  •  mind. ein möglichst aktuelles und gutes Foto, auf dem Mensch oder Tier allein ist, damit sich keine fremden Energien oder Seelen einmischen (lieber eine Auswahl an Fotos, da die Qualität oft schwankt)
  •  den Namen von Mensch oder Tier
  •  deine Fragen brauche ich nur vorab bei einem Gespräch mit Protokoll; im Chat ist das nicht nötig (schreib du sie dir lieber zur Sicherheit auf, damit du nichts vergisst)
Bis wann muss ich Fotos, Namen und eventuell Fragen (bei Protokoll) dir geschickt haben?
    Fotos, Name und eventuell deine Fragen, brauche ich erst kurz vor dem Termin (10min – 30min vorher)
Kann mein Tier während des Gesprächs bei mir sein?
    Natürlich. Du kannst auch dein Tier streicheln. Dein Tier kann fressen oder schlafen oder auch spielen. Du solltest nur nicht mit ihm Arbeiten oder mit deinem Pferd ausreiten.
Kann ich sehen, wenn du mit meinem Tier verbunden bist?
    Es gibt Tiere die zeigen bei verschiedenen Themen im Gespräch unterschiedliche Reaktionen, aber pauschal kann man nicht sagen, dass du unbedingt eine Reaktion sehen wirst.
Machst du Hausbesuche?
    Eher nicht. Das liegt daran, dass mindestens die Fahrtkosten noch auf das Honorar aufgeschlagen werden müssten. Außerdem könnte ich durch die Fahrt nicht so vielen Menschen und Tieren helfen, wie bei einer Arbeit von Zuhause, wo ich mehrere Termine am Tag vergeben kann. Da alles Energie ist, funktioniert die Kommunikation mit Tieren und verstorbenen Menschen, sowie alle schamanischen und energetischen Arbeiten super über die Ferne und macht einen Hausbesuch unnötig.
Wie funktioniert das Gespräch über die Ferne?
    Ich benötige nur ein Foto und den Namen des Tieres oder des verstorbenen Menschen und kann mich dann über dieses Foto und den Namen mit der Seele verbinden. Es ist eine Verbindung von Herz zu Herz. Über diese Verbindung empfange ich dann die Botschaften.
Sprichst du mit vermissten Tieren?
    Nein, ich nehme keine Aufträge mehr in dieser Art an. Ich bin für mich selber auf diesem Gebiet nicht gut genug und fühle mit den Menschen zu sehr mit. Mir fehlen hierbei der Abstand und die Objektivität, deswegen mache ich keine Aufträge mehr, die mit vermissten Tieren zusammenhängen. Ich kann nur anbieten zu beten und meine Spirits bitten die Heimkehr zu unterstützen.
Warum muss ich „Besitzer“ des Tieres sein?
    Tiere haben einen eigenen Willen und können selber entscheiden, ob sie mit mir sprechen möchten oder nicht, allerdings muss man immer vor Augen haben, dass das Tier verschiedenste Botschaften und Informationen weitergibt. Wenn das Tier also krank ist oder ein Problem hat, dann kann nur der „Besitzer“ etwas daran ändern und nicht die außenstehende Person. Ich würde somit dem Tier Hoffnungen auf eine Besserung machen, die ich nicht einhalten kann. Daher ist immer die Frage was für das Tier wirklich gut und sinnvoll ist. (Den Begriff „Besitzer“ verwende ich hier nur, um die Verbindung deutlich zu machen. Das Wort „Tiermensch“ oder „Mensch des Tieres“ ist mir sonst sehr viel lieber.)
Ist die schamanische Arbeit nur was für Menschen?
    Nein, die schamanische Arbeit ist auch sehr gut für Tiere geeignet. Auch sie haben Erfahrungen im Leben gemacht und können daher Blockaden in sich tragen oder gar Traumata. All das kann man sehr gut behandeln und ihnen helfen.
Was brauchst du für eine schamanische Arbeit?
    Für egal welche schamanische Arbeit brauche ich ein aktuelles Foto vom Menschen oder Tier und den Namen. Meist führe ich am Tag der Behandlung ein Vorgespräch, so dass ich alles Wichtige dabei erfragen kann, dann erfolgt die Behandlung und danach ein Nachgespräch.
Warum bietest du Krafttier- und Geisthelferreise, schamanische Reise, Potentialschau und Seelenrückholung einzeln an?
    Es gibt Menschen die sind sich noch nicht ganz sicher, ob sie das Geld für eine größere schamanische Arbeit investieren wollen, aber sie sind neugierig und wollen es gern versuchen. Mit einer Seelenrückholung oder einer schamanischen Reise kann man schon einiges bewirken und sein eigenes Potential zu kennen ist immer gut. Manchen Menschen reicht es auch schon aus, einige Seelenanteile zurück zu bekommen. Schon damit können Menschen mehr in ihre Kraft kommen und ihr Leben friedlicher, freudigen, liebevoller und glücklicher leben.
Was muss ich während einer schamanischen Arbeit beachten? (gilt auch für schamanische Reise, Seelenrückholung und energetische Behandlung!)
    Ich bitte alle meine Klienten während einer schamanischen Behandlung an einem sicheren Ort zu sein – nicht Auto oder Fahrrad fahren, reiten, auf Leitern klettern oder auf Dach oder Baum oä. Alles was gefährlich werden könnte, sollte für die Zeitspanne unterlassen werden. Nimm dir gern eine Auszeit – schnapp dir ein Buch, Kaffee oder Tee und ruh dich die Zeit aus. Es gibt wenige Menschen, denen während der Behandlung schwindlig, kalt oder schummrig wird. Jeder Mensch ist anders und es gibt Menschen die die Behandlung spüren und damit niemand in Gefahr gerät, empfehle ich all meinen Klienten sich in der Zeit auszuruhen.
Wie lang dauert eine schamanische Arbeit?
    Ca. 1,5h, ich plane immer 15min Vorgespräch + 60min Behandlung + 15min Nachgespräch.
Wie lange dauert eine Seelenrückholung, Krafttier- und Geisthelferreise, Potentialschau und schamanische Reise?
    Das ist unterschiedlich, 10 – 30min. Bitte beachte unbedingt den FAQ-Punkt „Was muss ich während einer schamanischen Arbeit beachten?“
Was muss ich nach einer schamanischen Arbeit beachten?
    Wichtig ist, dass du dich auch nach solch einer Arbeit ausruhst und viel Wasser trinkst. Hör gut auf deinen Körper und zwinge dich zu Nichts. In deinem Körper arbeitet es jetzt intensiv und er braucht eine Zeit bis sich alles wieder gut sortiert hat. Sei liebevoll und gütig zu dir – wie zu einem kleinen Kind, welches krank ist. Wenn du schlafen willst, dann schlafe. Wenn du Schokolade willst, dann iss Schokolade. Wenn du weinen willst, dann weine. Lass die Tränen fließen. Tränen sind Heilung. Du kannst dir deinen Körper wie eine gut geschüttelte Schneekugel vorstellen. Bis sich der Schnee wieder gelegt hat, dauert es eine Zeit und in dieser Zeit, können Gefühle intensiver sein. Wie lang „diese Zeit“ ist, ist von Mensch zu Mensch verschieden und kann auch einige Tage bedeuten. Und wie immer zeigt sich nicht bei jedem Menschen alles. Manche Menschen spüren die Veränderung und andere nicht. Keines davon ist besser oder schlechter, oder mehr oder weniger wert.
Wie funktioniert die schamanische Arbeit oder Raumreinigung über die Ferne?
    Alles ist Energie – egal ob Mensch, Tier, Pflanze, Stein oder auch Gegenstände. Und Energien sind miteinander verbunden. Somit kann ich diese Energien spüren, erfassen und entfernen.
Was muss ich dir für eine schamanische Raumreinigung schicken?
    Für eine Raumreinigung brauche ich Fotos der Räume. So kann ich mich in die Räume einspüren und die Energien wahrnehmen, unabhängig von Ort und Zeit.
Wie funktioniert die Energiearbeit über die Ferne?
    Ich verbinde dich mit dir oder deinem Tier. Dadurch kann ich spüren wo Blockaden, Störungen, ungute Energien etc. sind. Diese kann ich dann entfernen und durch positive Energien ersetzen.
Was brauchst du für die Energiearbeit?
    Ich brauche ein aktuelles Foto von dir oder deinem Tier und den Namen.