Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ Guten-Morgen-Gedanken, schenke dem Neuen deine Energie ~

~ Guten-Morgen-Gedanken, schenke dem Neuen deine Energie ~

20210726 072346

Guten Morgen ihr lieben Seelen!

Ich starte dieses Mal mit einem neuen Blogbeitrag in die neue Woche.

Letzte Woche ging es ja einigen von uns nicht ganz so gut. Mein mich-fühlen war undefinierbar. Und auch wenn ich mittlerweile gut darin bin, mich in solchen Phasen anzunehmen, hätte ich mich gern anders. Natürlich wäre ich letzte Woche gern kraftvoll und aktiv und voll Tatendrang gewesen, aber so war es nicht und ich kann es nur annehmen.

Ich möchte mit euch und einem neuen Gedanken in den Tag und in die neue Woche starten. „Veränderung bedeutet nicht das Alte zu bekämpfen, sondern all seine Energie und Liebe auf das Erschaffen des Neuen zu richten.“ Was möchten wir in die Welt bringen? Was möchten wir erschaffen? Wie möchten wir sein? Was tut uns gut? All seine Energie und Liebe auf das Erschaffen des Neuen zu richten, bedeutet nicht über seine Grenzen zu gehen und sich zu etwas zu zwingen, sondern in sich zu gehen, sich zuzuhören, atmen und dann neu fokussiert voranzuschreiten. Wie heißt es noch so schön … „Mut ist nicht immer ein lautes Gebrüll, sondern manchmal eine leise Stimme die sagt ‚Morgen versuche ich es wieder.‘“ und genau das ist Veränderung. Genau das ist Wandlung. Sich selber immer wieder neu auszurichten und sich daran zu erinnern, dass man es wieder versuchen kann.

Was passiert, wenn wir uns mit unserer Aufmerksamkeit auf das Alte und das Bekämpfen richten? Wir manifestieren es. Wir verfestigen es noch einmal zusätzlich. Es ist als wenn wir zu einem Knoten jedes Mal noch einen Knoten drauf setzen. Natürlich dürfen wir uns unsere alten Prozesse, Mechanismen und Themen ansehen – das ist wichtig – aber wir sollten uns nicht darauf fokussieren und erstrecht nicht gegen sie kämpfen. Ein Kampf kostet immer viel Energie und Kraft. Beobachten, zuhören (wahrhaftig zuhören!), fühlen und dann handeln ist meist erfolgreicher. Veränderung tritt dann ein, wenn wir etwas Neues ins Leben einladen. Ying und Yang. Es ist wie eine Waage. Wir setzen dem Alten etwas Neues gegenüber. Dieses Neue schenkt uns Kraft, gibt uns Stabilität und neue Energie und dann erst sind wir in der Lage die alten Knoten nach und nach zu lösen, weil uns eine Leichtigkeit trägt.

Wenn ich das Vorgespräch zu einer schamanischen Behandlung führe, dann spreche ich mit meinen Klienten über das was gerade ist, das was sie bewegt, was sie belastet und was sie zu mir gebracht hat, aber ich nehme mir auch viel Zeit um mit ihnen ein Wunder zu kreieren und das herauszuarbeiten was sie sich wünschen. Ganz interessant ist, dass fast alle sehr genau wissen, was das Alte ist und was sie loswerden wollen, aber nur sehr wenige können sich ein Wunder kreieren. Wenn ich nur an dem Alten arbeiten würde, dann könnte ich sicherlich einiges auflösen, aber das Leben meiner Klienten würde sich nicht so sehr verändern, denn die neue Ausrichtung fehlt. Deswegen ist es wichtig, dass wir uns selber immer wieder daran erinnern wer wir sein wollen, was uns gut tut, was wir erschaffen wollen und welch wundervolles Ziel wir haben. Wir dürfen uns jeden Tag daran erinnern. Wir dürfen es auch mehrfach am Tag. Wir dürfen uns auch die Worte „Veränderung bedeutet nicht das Alte zu bekämpfen, sondern all seine Energie und Liebe auf das Erschaffen des Neuen zu richten.“ oder „Mut ist nicht immer ein lautes Gebrüll, sondern manchmal eine leise Stimme die sagt ‚Morgen versuche ich es wieder.‘“ aufschreiben und als Erinnerung aufhängen oder bei uns tragen. Ich möchte euch sogar noch etwas ganz anderes an die Hand geben. Nehmt euch ein Blatt Papier zur Hand, ein paar Stifte und vielleicht auch Zeitungen, Aufkleber etc. Und dann kreiert euch euer ganz persönliches Wunder. Malt und klebt was das Zeug hält und erschafft eure Welt, euer Ziel, das Neue. Bei manchen Menschen werden viele Bilder zu einer Collage zusammengefügt und manche malen ein ganzes Bild, andere werden verschiedene Worte und Symbole aufmalen und für wieder andere wird es ein Bild voll Zitate und Fotos sein. Egal wie euer Wunder, das Neue, euer Ziel aussieht, ihr habt es mit diesem Bild ins Hier & Jetzt geholt. Ihr habt es sichtbar gemacht und nun kann es beginnen sich zu manifestieren. Ein kleiner Tipp am Rande. Malt ein Y auf euer Bild, denn das Y verstärkt die Energie und Wirkung, es hilft dabei wahr zu werden.

Nun habe ich eine Menge geschrieben und ich hoffe sehr ihr startet voll positiver Energie und Lebensfreude in den Tag. Wenn ihr noch in den Seilen hängt, dann nehmt euch einen Moment Zeit, schließt die Augen, atmet tief durch, geht mit eurer Aufmerksamkeit ganz in euren Körper und fragt „Was möchte ich erschaffen?“ und dann hört wahrhaftig zu. Ihr werdet Bilder, Gedanken, einzelne Worte oder Gefühle wahrnehmen. Nehmt wahrhaftig wahr. Bewertet nicht. Zweifelt nicht. Nehmt das was ihr wahrnehmt, als die Antwort an und atmet in sie. Ihr könnt alles erreichen. Ich glaube an euch.

Ich wünsche euch einen positiven, kraftvollen, liebevollen und neu-kreierenden Montag. Startet gut in die neue Woche und lasst euer Licht leuchten.

Herzensgrüße, eure Kerstin