Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ Guten Morgen Gedanke … üben bringt Veränderung ~

~ Guten Morgen Gedanke … üben bringt Veränderung ~

20210923 082407

Guten Morgen du liebe Seele!

Die letzten Tage waren sehr voll bei mir und so kam das Schreiben zu kurz. Sowohl als Kind, als auch später begann ich immer wieder Tagebuch zu schreiben und brach dann doch irgendwann wieder ab. Ich habe es jetzt wieder für mich entdeckt und gemerkt, dass es mir die letzten Tage gefehlt hat. Ich hatte kaum Zeit dafür und dabei gehört Schreiben für mich zur Seelenpflege. Gerade das Schreiben mit der Hand hat viel mit Reinigung und Loslassen zu tun. Wenn wir mit der Hand schreiben, dann fließt die Energie aus unserem Körper, über die Hand, über den Stift in das Blatt und dort findet es Heilung. Wie oft tragen wir Gedanken mit uns? Deswegen ist von mir und von vielen anderen Menschen die Empfehlung “Leg dir ein Heftchen und Stift auf den Nachttisch und wenn du nicht schlafen kannst, unruhig bist oder du Ideen bekommst … schreib sie dir sofort auf.”. Tatsächlich ist es so, dass wir häufig nicht schlafen können, weil uns Gedanken, Ideen oder Erlebnisse belasten. Wenn wir sie aufschreiben, dann ist ein großer Teil aus uns heraus und wir müssen es uns nicht “merken”. Das bringt Ruhe. Und wenn wir wollen, dann können wir jederzeit nachlesen, was wir uns “merken” wollten.
Dies ist kann ich auch empfehlen, wenn man meditieren lernen möchte. Ganz oft klappt es nicht, weil man den Einkauf noch im Kopf hat oder an irgendetwas anderes denkt. Heftchen und Stift neben einen gelegt und immer fix aufschreiben, wenn es einem einfällt und wieder vom Neuen mit der Meditation beginnen. Hier heißt es, wie bei so vielem im Leben … üben … üben … üben. Wenn wir eine Veränderung im Leben wollen, dann müssen wir sie üben. Es ist wie schreiben oder rechnen lernen, auch das mussten wir irgendwann erlernen und üben.

Gestern z.B. stellten eine liebe Freundin und ich fest, dass wir früher (vor 2, 3, 4, x Jahren) noch bei jeder Veränderung eine Panik bekommen und nicht gewusst hätten wie es weitergehen soll … heute denken wir auch erst noch einmal “Scheiße!”, aber dann wird uns bewusst, dass es eine Lösung geben wird. Die “Tür” hat sich nicht grundlos geschlossen und irgendwo werden wir die Chance finden … und genau so ist es auch. Die Chance ist da und wir brauchen nur etwas bis wir sie sehen. Mit der Zeit findet man tatsächlich die Chancen schneller, weil man geübt daran ist sich auf die Suche zu begeben. Du siehst, auch das ist geübt.
Wenn wir mal genau in unser Leben schauen, dann haben wir sehr vieles geübt. Wir haben geübt schlecht über uns zu denken, uns zu beschimpfen und schlecht zu machen. Wir haben geübt uns klein zu halten, uns nicht um uns zu kümmern – Selbstfürsorge. Wir haben geübt nicht für uns einzustehen und den Mund zu halten. Wir haben vor allem sehr viel “Schlechtes” geübt … Dinge die uns nicht guttun. Und so wie wir dies geübt haben, weil es uns vielleicht vorgelebt wurde, so dürfen wir jetzt üben uns gut zu tun … und da ist es eben manchmal das Heftchen auf dem Nachttisch oder neben uns beim Meditieren. Ein jeder von uns hat irgendwann irgendwo einmal mit etwas angefangen. Auch ich wurde in eine Familie hineingeboren die “Schlechtes” weitergab und nicht im Geringsten spirituell ist. Ich habe einfach irgendwann angefangen, weil ich das große Glück hatte, dass ein Mensch in mein Leben trat der mir etwas Neues zeigte und dann begann die Abenteuerreise erst wirklich.
Auch du kannst das. Du musst es nur wollen. Und wenn du nicht weißt wo du anfangen sollst … fang an bewusst tief ein und auszuatmen. Nimm dir dafür mehrfach am Tag Zeit. Du kannst anfangen mit Autogenem Training, Progressiver Muskelrelaxation oder mit kleinen geführten Meditationen. Fang klein an. Wenn du schon mit deinem Handy unterwegs bist, dann nutz wenigstens die Kamera und mach ein paar schöne Fotos … beginn dein Auge für das Schöne im Leben zu schulen. Es gibt sooo vieles, womit du beginnen kannst. Einen Schritt nach dem anderen. Du darfst nur nicht zu schnell aufgeben, denn alles braucht seine Zeit. Du brauchst deine Zeit. Veränderung ist kein Fingerschnipsen.

Du liebe Seele, ich wünsche dir einen wundervollen und glücklichen Donnerstag.

Herzensgrüße, deine Kerstin