Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ die Energien dieser Zeit und die Botschaften der Spirits ~

~ die Energien dieser Zeit und die Botschaften der Spirits ~

5 HP

Ab und zu sind die Energien sehr intensiv und dann zeigen sich verschiedene Spirits mit Botschaften, damit ich sie mit euch teilen kann.

In dieser Woche hatte ich für einige Tage meine Freundin Matilda bei mir. Ich muss gestehen, dass ich sehr angespannt war. Ich liebe sie über alles und sie ist auch wahnsinnig lieb, aber ich weiß auch welche Kraft sie hat, welchen Dickkopf und welchen Instinkt. Wenn sie loslegt, dann kann ich sie nicht halten und wenn sie Wild in die Nase bekommt, dann ist sie in einer anderen Welt. Und dann liebt sie Menschen und Kinder und Hunde. Sie ist super lieb und hört gut (wenn sie will) … sie hat zwei Seiten, wie wir alle.

Ich bin erschöpft und müde … einfach matsch. Ich könnte gerade 24/7 schlafen bzw. zwischen Bett, Badewanne, Kühlschrank und Sofa pendeln. Und so wie es mir geht, geht es aktuell einigen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich auf den Spaziergängen von Matilda und mir die Spirits mit Botschaften meldeten. Vor allem waren es Specht, Regenwurm und Tigerschnegel. Sie alle haben einige Gemeinsamkeiten.
Mutter Erde.
In die Tiefe gehen.
Inneschau.
Geborgenheit.
„Fauliges/Totes/Schädliches“ entfernen.
Und dies ist gerade so passend … denn es geht darum in sich zu gehen, in seine Tiefen zu schauen …
Was zeigt sich da?
Was „fault“ da vor sich hin?
Was sollte jetzt dringend losgelassen werden?
Wo habe ich lang nicht mehr hingeschaut?
Gibt es „Parasiten“ in meinem Leben?
Wo sollte ich mal wieder aufräumen (Schublade, Schrank, Zimmer, Wohnung, Haus, Partnerschaft, Freundschaft etc.)?
Wo bin ich zu verkrampft und wo darf ich wieder lockerer werden?

Rückzug – innehalten – Inneschau … das sind gerade die Themen … das ist gerade unsere Herausforderung, unsere Challenge. Die Zeit ist jetzt da um den Blick vom Außen in das Innen zu lenken und dort Frühjahrsputz zu betreiben … besonders in den dunklen, ungeliebten Ecken, die wir gern vergessen wollen. Aufräumen heißt > ansehen > anerkennen, dass es im Leben war und auch nützlich war > Gedanken und Gefühle dazu annehmen > liebevoll verabschieden und loslassen.

Es gibt Zeiten in denen wir aktiv sein sollen … voranschreiten und mutig & tatkräftig unsere Ziele verwirklichen sollen. Und es gibt Zeiten, da heißt es Rückzug, Inneschau, innehalten, ausruhen und aufräumen. Aktuell ist Letzteres dran. Und auch hier brauchen wir Mut und eine Form von Aktivität, denn in unsere Tiefen gelangen wir nur, wenn wir uns dorthin begeben.

Ich wünsche dir von Herzen viel Mut, Kraft und Liebe.

Herzensgrüße, deine Kerstin

0 1 2 3 4 5 6 10