Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ das Leben am Beispiel des Apfelkuchens ~

~ das Leben am Beispiel des Apfelkuchens ~

20210922 173527

Guten Morgen du liebe Seele!

Der Vollmond ist da und heute Abend darf ich wieder ein Ritual machen. Ein jedes Ritual ist anders, so wie auch jeder Teilnehmer anders ist … die Konstellation verändert sich bei jedem Ritual … und so geschieht auch immer etwas anderes.

Als ich heute Morgen aufwachte musste ich an Apfelkuchen denken. Wenn jeder einzelne von uns einen Apfelkuchen backen sollte, dann würde jeder einen anderen backe. Verschiedene Mehle, verschiedene Arten von Zucker, mal mit Rosinen, mal ohne, mal mit Rum, mal mit Nüssen oder Marzipan oder mit Zimt und mal lieber mit Streuseln… selbst wie die Äpfel auf den Kuchen kommen wäre verschieden – Kompott, halbe Äpfel, Apfelspalten, geraspelt etc.
Jeder würde den Apfelkuchen backen den er kennt und mag. Und selbst dann wäre er etwas anders als der zuletzt gebackene Apfelkuchen, weil sich immer etwas ändert. Und wenn wir die anderen Apfelkuchen probieren würden, würden wir etwas entdecken was wir mögen und unseren eigenen Apfelkuchen das nächste Mal etwas verändern. Und wieder würde etwas Neues entstehen.

So ein Apfelkuchen ist auch ein Ritual. Er ist auch ein Tag. Er ist auch unser Umgang mit Situationen und Chancen. Von Mensch zu Mensch verschieden. Ganz individuell. Und immer in Veränderung. Ein Patentrezept wie der perfekte und von allen geliebte Apfelkuchen gebacken wird gibt es nicht … unsere Geschmäcker sind verschieden … so wie wir. Und in stetiger Veränderung.

Was können wir tun?
Wir können Vorbilder sein und frei in unserer Entwicklung. Wir können die anderen Menschen so lassen und lieben wie sie sind. Denn wir kennen ihre Geschichte nicht. Wir können nur uns verändern und unseren Umgang mit ihnen, mit Chancen und Situationen. Selbstliebe. Selbstfürsorge. Selbstermächtigung. Geben, für einander da sein, helfen. Glauben, Vertrauen … in uns, dem Universum und auch in andere Menschen. (Selbst-)Zweifel ablegen und statt andere zu kritisieren selber liebevoll handeln und ein Vorbild sein. Zeigen wie es gehen könnte. Wer noch nie einen Apfelkuchen gebacken hat braucht auch erstmal ein Rezept und muss ausprobieren welchen er lieber mag. … … … Das ist das Leben. Es gibt kein Patentrezept. Sich mutig trauen, handeln, lernen und üben. Aufgeben ist keine Option!

Falls du nun Lust auf einen Apfelkuchen hast, dann geht es dir wie mir. Ich wünsche dir einen großartigen Freu(i)tag und viel Spaß beim Backen.

Herzensgrüße, deine Kerstin