Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
kontakt@helferin-der-seelen.de

~ Novembervollmondritual, Urvertrauen und Ahnenkraft ~

~ Novembervollmondritual, Urvertrauen und Ahnenkraft ~

1637419136102

Es gibt nicht viele Dinge die sich bei einem Ritual bei mir ähneln oder gleich ablaufen, aber dies schon… ich decke immer meinen Tisch mit verschiedensten Kerzen und Ritualgegenständen und dann lade ich die Spirits in den Raum. Bis hierhin ähneln sich alle Rituale und dann kommt die Magie und das Ritual nimmt Gestalt an.

Drei bis vier Stunden vor dem Ritual ergriff mich gestern eine tiefe Traurigkeit und andere schwere Emotionen. Ich konnte sie tief im Herzen spüren … auch jetzt noch sind diese tiefen, schweren Emotionen spürbar. Sollte es dir also ähnlich gehen, dann sei dir gewiss du bist nicht allein.
Nun aber zum Ritual.

Lang schaute ich auf die Kerzen und ließ mich von ihrem Licht trösten und hörte ihnen zu. Mit sanfter Stimme schenkten sie allem Raum und ließen mich immer ruhiger werden. Meine Ocean-Drum erfüllte den Raum und brachte mich in eine tiefe Trance, in der ich mit den Ahnen sprechen konnte und das Urvertrauen der Teilnehmer und unserer Welt sehen konnte. Das was ich heilen durfte, heilte ich. Und ich säte neues Urvertrauen und Lichter begannen zu leuchten. Es war als würde ein Wald wachsen, aus reinem Licht.

Aktuell ist das Wasser in Form von Emotionen sehr präsent und es umspült und unterspült unsere Wurzeln … sie können beginnen zu faulen. … … … Wir dürfen dem Wasser Einhalt gebieten. Wir sind Wasser und Erde. Wir können aus Beidem eine Einheit entstehen lassen. Dies ist aktuell unsere Aufgabe. Wir dürfen das Wasser weise nutzen, ohne uns beherrschen zu lassen. Unser Werkzeug hierfür ist das Vertrauen, das Urvertrauen. Es hilft uns dabei die Liebe, die Urform der Emotion, in die Welt zu bringen. Gleichzeitig lädt uns das Wasser dazu ein tief zu tauchen. Wir dürfen den Grund erreichen und Licht in die Dunkelheit bringen, so dass wir die Schätze entdecken.

Unsere Ahnen sind an unserer Seite. Niemand von uns ist allein. Sie sind bei uns … sie stehen in unserem Rücken und zu unseren Seiten und wenn wir es brauchen, stellen sie sich auch schützend vor uns.

Das Urvertrauen ist Mutter Erde und es ist Wachstum und Wandlung. Es ist Licht und Liebe. Es ist der Grundstein der Wandlung. Eine Raupe würde sie nicht verpuppen, wenn sie nicht das Urvertrauen in sich hätte. Ihre Wandlung ist schmerzhaft und ungewiss … wird sie ein Schmetterling oder Käfer oder überlebt sie es nicht? Sie vertraut.

Unsere Ahnen sind da, denn sie sehen wie sehr wir sie brauchen und wie wichtig sie als Erinnerung an das Urvertrauen für uns alle sind. Sie sagen „Erde dich und lass dein Licht an. Sie brauchen dich. Die Wandlung ist nicht mehr aufzuhalten.“.