Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ Frag mich. Fragen um einander kennenzulernen. (4.5.2022)~

~ Frag mich. Fragen um einander kennenzulernen. (4.5.2022)~

Frag mich HP

Ich freue mich ja immer sehr, wenn mir Fragen gestellt werden. Denn mir ist es wichtig, dass du mich kennenlernst, weißt wie ich ticke, was ich an Dienstleistungen anbiete und was diese bewirken können. Kürzlich fragte ich in meiner Story auf Instagram mal wieder, welche Fragen (privat/beruflich) du hast und da wurden mir sehr wichtige Fragen gestellt, auf die ich heute gern etwas ausführlicher eingehen möchte.

Wie bist du auf deine Arbeit gekommen?
Ein Bekannter las vor Jahren ein Buch zum Thema “Tierkommunikation” und fragte mich dann, ob er mit meinen Katzen sprechen dürfe. Das tat er und mich machte das Thema neugierig. Mit Tieren sprach ich immer, aber zum einen wusste ich nicht, dass es dafür wirklich einen Namen gibt und zum anderen war mir nicht klar, wie Tierkommunikation wirklich funktionierte und was alles damit möglich ist. Als ich dann große Probleme mit meiner Lucy Lou hatte und eine andere Tierkommunikatorin beauftragte und sie dann wenige Tage später selber Hilfe brauchte und ich sozusagen meine erste Tierkommunikation führte, war es um mich geschehen. Ab da wollte ich mehr wissen und lernte & übte. Da wurde mir dann wirklich bewusst wie anders ich bin und ich bekam eine Idee davon, was meine Lebensaufgabe sein könnte.

Gab es einen Schlüsselmoment?
Schlüsselmomente gab es einige. Da war der Bekannte der mit meinen Katzen sprach, dann das Gespräch mit der anderen Tierkommunikatorin und auch meine erste Tierkommunikation. Aber sehr ergreifend war für mich eine schamanische Reise, in der ich erfuhr dass ich schon immer diese Form der Kommunikation konnte und zudem auch Seelen sehen konnte. In der schamanischen Reise zeigte sich mir auch wann ich mich blockiert hatte und was alles geschah. Ich war ungefähr drei Jahre alt und in einem Krankenhaus. Und dort sah ich unter anderem sehr viele Seelen. Da ich nicht wusste was das alles bedeutet und ich auch nicht darüber sprechen konnte, blockierte ich mich, was dann zu den ganzen psychischen Problemen in meinem Leben führte. Das waren wohl die wichtigsten Schlüsselmomente und seit dem gehe ich diesen Weg und ich bin dankbar dafür, dass ich diese Möglichkeit habe.

Wie weißt du bei deiner Arbeit, was du sagen kannst und was nicht? Es kommen bestimmt ja auch für denjenigen nicht so tolle Sachen bei deiner Arbeit raus oder?
In der Tierkommunikation kann ich nur offen und ehrlich sagen was ich wahrnehme & empfange. Da bringt es weder mir, dem Tier, noch dem Menschen etwas, wenn ich etwas verschweige. Die Verantwortung der Veränderung liegt auch immer bei Mensch & Tier. Wie sie die Botschaften umsetzen oder ob überhaupt, liegt alleinig in ihrer Hand. Ich kann nur weitergeben was ich empfange.
Bei meiner schamanischen Arbeit ist es da etwas anders. Ich frage meine Spirits immer, was der Mensch wissen muss. Und es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass ich hauptsächlich das erzählen soll, was positiv und verändernd ist. Das liegt daran, dass wir Menschen zu sehr über die “schlechten” Dinge nachdenken und unsere ganze Aufmerksamkeit darauf legen. Dann kann ich mich “abrackern” und es verändert sich doch nichts. Lass es uns an einem Beispiel betrachten. Wenn ich dir erzähle, dass du fünf Seelenanteile zurückbekommen hast und diese nun willkommen heißen solltest UND ich einen Fluch entfernt habe, mit dem du 1367 dem Gatten deiner Schwester Pickel am Po gewünscht hast, dann sind die Gedanken bei den meisten Menschen bei dem Fluch. Dann wird sich gefragt “Wieso habe ich das gemacht?” “Was hat der Gatte meiner Schwester angestellt?” “Was hat das mit mir gemacht?” etc. Es kommen tausend verschiedene Fragen und die Gedanken kreisen nur noch um einen Fluch, den ich entfernt hatte … die Betonung liegt auf “hatte”, denn je mehr die Aufmerksamkeit auf den Fluch sich richtig, umso mehr kehrt er zurück. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich dann die fünf Seelenanteile wieder verabschieden ist auch gegeben. Daher ist es für mich wichtig meinen Klienten das mitzugeben, was sie nun voranbringt und ihrem Wunder/Wunsch näher bringt. Alles andere hat keine große Bedeutung mehr, denn es ist weg und darf auf der Heilebene bleiben.
Ich entscheide das also nicht allein. Ich bin immer im Gespräch mit meinen Spirits und habe vollen Vertrauen zu ihnen. Sie kennen den Weg von jedem Einzelnen und wissen was wirklich hilfreich ist. Ich bin nur ein Kanal, ein Botschaftenüberbringer sozusagen.

Wenn du Fragen an mich hast, dann trau dich und schreib sie mir. Ich finde Fragen unglaublich wichtig und wertvoll.