Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ ein sehr berührendes Jenseitsgespräch ~

~ ein sehr berührendes Jenseitsgespräch ~

1624698939368

Ich möchte euch heute von einem Jenseitsgespräch erzählen, welches mich gestern sehr berührt hat. (alle Namen wurden geändert)

Anna meldete sich bei mir, weil ihr Bruder Paul vor einiger Zeit verstorben war und sie das Gefühl hatte er würde ihr Zeichen schicken, weil er ihr etwas zu sagen hat. So war es tatsächlich.

Als ich mich mit Paul verband war er ganz ruhig und friedlich, allerdings merkte ich schnell, dass er noch nicht ins Licht gegangen war. Ihn belastete einfach noch zu viel. Er konnte nicht loslassen und hatte das Gefühl noch etwas gut machen zu müssen. Paul litt unter Depressionen und jeder der sich etwas mit Depressionen auskennt weißt, dass man nicht ganz bei sich ist. Paul war sozusagen nicht ganz er selber und so verschloss er sich. Depression und Isolation sind häufige Partner. Ihm war es wichtig sich zu entschuldigen. Es tat ihm unglaublich leid, all die Menschen die es gut mit ihm gemeint hatten weggestoßen zu haben. Er war wütend auf sich selber und so durchlebte ich mit ihm eine Gefühlsachterbahn – von innerer Ruhe über Wut, Tränen und Lachen war alles dabei. Anna und Paul unterhielten sich lang und viele Fragen die Anna auf dem Herzen lagen konnte sie ihrem Bruder nun stellen und er beantwortete sie so gut er es nur konnte. Dieses Gespräch war für Paul sehr heilsam, denn er begann sich selber zu verzeihen und konnte dann am Ende auch ins Licht gehen. Ich möchte behaupten, dass auch Anna das Gespräch gut tat und es auch für sie heilsam war. Ich bin unendlich dankbar für das Vertrauen der Beiden und dass ich sie begleiten durfte. Und wisst ihr, was für mich das aller Schönste war? Paul hat zu Lebzeiten nicht an solche Gespräche geglaubt. Für ihn war es Hokus Pokus, aber am Ende bedankte er sich bei mir für diese Möglichkeit und war froh darüber.

Jenseitsgespräche, egal ob mit verstorbenen Menschen oder Tieren empfinde ich als heilsam, weil all das was so lang nicht gesagt werden konnte, all die Zweifel und Fragen besprochen werden können. Ich habe es selber erlebt, als vor Jahren meine Mary Lou starb. Damals beauftragte ich auch jemanden. Heute spreche ich regelmäßig mit meiner Mary Lou oder mit meinem verstorbenen Onkel oder meiner Tante.

Die meisten Jenseitsgespräche führe ich mit verstorbenen Tieren, denn ihre Menschen zweifeln oft an sich, ob sie alles richtig gemacht haben. War es der richtige Zeitpunkt loszulassen? Ist alles so gelaufen, wie es das geliebte Tier wollte? War es glücklich bei einem? Hätte es noch Wünsche gehabt? Es gibt unzählige Fragen die sie sich stellen und so ein Gespräch bringt dann oft Gewissheit und Frieden. Eins kann ich auch immer ans Herz legen. Wenn ihr spürt, dass die Zeit näher rückt, dann sprecht zuvor mit eurem Tier, damit ihr wisst, wie sie gehen wollen und welche Wünsche sie noch haben.

Danke Anna und Paul.

Herzensgrüße, eure Kerstin