Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ brüten wie eine Henne oder welche Gedanken mich heute begleiteten ~

~ brüten wie eine Henne oder welche Gedanken mich heute begleiteten ~

20211005 165345

Ich weiß noch gar nicht genau was ich sagen bzw. schreiben soll. Ich brüte heute. Tatsächlich fühle ich mich wie eine Henne die ein Ei ausbrütet, nur habe ich noch keine Ahnung was da schlüpfen wird.

Mich haben heute die ganzen Gedanken der Menschen zum gestrigen Absturz von Facebook und Co wirklich noch sehr beschäftigt. Ein paar Sachen habe ich ja schon heute Vormittag geschrieben … mich lässt nur das Thema „analog“ nicht los. Meine gesamte Selbstständigkeit ist auf „online“ ausgerichtet. Egal ob es die Beiträge sind oder meine Tierkommunikationen … alles findet online statt. Und dann sind schon seit Wochen meine Gedanken bei Online-Seminaren und -Kreisen. Es ist für mich also sehr interessant was gestern passierte und was dies alles bei den Menschen auslöste. Wie gesagt, ich sah es als geschenkte Zeit für mich. … nun sitze ich ja schon wieder am PC und schreibe. Wie geht also „analog“ für meine Selbstständigkeit und mein Leben? Und ganz ehrlich, ich habe noch keine Idee … ok, das stimmt nun auch nicht so ganz, ein paar Ideen habe ich schon, aber … … … Wir sind eine so online lebende Menschheit geworden, dass ich mich frage wie das alles zusammenpasst. ?

Eine Sache ist mir während meines heutigen Brütens bewusst geworden … Wenn ich wieder mehr analog gehe, dann bringt mich das näher zum Ursprung, zu mir, zur Natur … nur das mit der Selbstständigkeit … da habe ich einfach noch keine Lösung. Muss ich auch nicht … ich darf weiter brüten und schwanger damit gehen. So ein Pilzmyzel ist ja auch lang unsichtbar, bis es dann bereit ist, seine Früchte zu zeigen. Ich glaube die Frucht meines Brütens wird kommen.