Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ neue Aufgaben für den inneren Zweifler und die Angst ~

~ neue Aufgaben für den inneren Zweifler und die Angst ~

20210521 172719

Ich habe euch gestern von meinem inneren Zweifler erzählt. Einige von euch haben den auch. Und je nachdem wie groß er ist, kann er uns ganz schön viel Kraft kosten und hemmen. Der innere Zweifler kann dazu führen, dass wir Dinge nicht in die Hand nehmen oder Projekte nicht beginnen, wir uns die verschiedensten Dinge nicht trauen.

Andere Menschen haben statt dem inneren Zweifler die Angst in sich. Auch die dürfen wir uns bildlich vorstellen, vielleicht als ein Wesen oder Gegenstand. Das hilft. Auch diese Angst baut gern Blockaden und Hindernisse auf.

Der erste Gedanke der häufig in Verbindung mit den Beiden kommt ist „Ich will die weghaben.“. Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass Beide eine Aufgabe haben und es gar nicht unbedingt böse mit dir meinen? Vielleicht wissen sie es nicht besser? Wie wäre es denn, wenn du deinem inneren Zweifler oder deiner Angst eine neue Aufgabe gibst? „Hä?“ Ich seh schon die fragenden Blicke. Geh doch mal ganz objektiv an deinen inneren Zweifler oder deine Angst heran. Was will sie? Warum ist sie da? Wo könnte sie es gut meinen? Und nun frag dich, wo dich dein innerer Zweifler oder deine Angst unterstützen könnte. So ein innerer Zweifler könnte z.B. dabei behilflich sein etwas zu entwickeln und dabei genau zu schauen was möglich ist und was nicht. Er könnte forschen und herausfinden wie andere an das Problem oder etwas anderes herangehen. Die Angst könnte dir z.B. als Sicherheitsexperte dienen – den Schulterblick richtig machen, erst nach links und dann nach recht schauen, erkennen wenn Lebensmittel seltsam riechen oder aussehen … Denk dir etwas aus. Wo könnte dich dein innerer Zweifler oder deine Angst unterstützen. Wenn du sie als Unterstützung statt als Hindernis siehst, schenkst du ihnen nicht nur eine andere Aufmerksamkeit, sondern auch eine andere Energie und damit verändern sie sich. Auch das passiert nicht von jetzt auf sofort und darf geübt werden, denn es ist ein Prozess, aber warum probierst du es nicht einmal aus?

Herzensgrüße, deine Kerstin