Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ Jenseitsbesuch ~

~ Jenseitsbesuch ~

20210730 110023

An eigentlich jedem Tag in meinem Leben passiert irgendetwas Besonderes (Besuche von Seelen, Besuche aus dem Jenseits, Tiergespräche, Energien die besonders präsent sind u.v.m.), aber an manchen Tagen, da erlebe ich etwas ganz Besonderes. So war es Mittwochabend. Meine beiden Raubtiere waren gerade beim Abendbrot in der Küche und ich saß im Wohnzimmer auf dem Sofa, damit sie in Ruhe essen können. Plötzlich sah ich rechts neben mir, im Augenwinkel, eine helle Energie laufen – sie war etwas mehr als kniehoch. Ich schaute hin und vor allem fühlte ich hin und fragte die Energie wer sie sei und wie ich helfen dürfte. Es war die Seele der vor 2 Jahren verstorbenen Hündin einer meiner liebsten Freundinnen. Es war total schön sie zu spüren, weil ich schon sehr lange nichts mehr von der Seele gehört hatte und sie hatte auch eine kleine Botschaft für meine Freundin, die ich natürlich direkt weitergab. Es war unglaublich schön und ich habe es sehr genossen von ihr einen kurzen Besuch aus dem Jenseits zu erhalten.

Die Seele der Hündin ist im Licht (Jenseits), aber auch Seelen die ins Licht gegangen sind, können uns ab und zu mal besuchen und uns kleine Hinweise geben. So können wir auch immer mit ihnen sprechen (Jenseitsgespräch). Manche Menschen haben Angst, dass sie ihre Liebsten (Menschen wie Tiere) nicht mehr spüren, hören oder fühlen, wenn sie ins Licht gehen, aber so ist es nicht. Meine Tante und mein Onkel sind auch im Licht, aber ich spüre wie sie auf ihren Sohn aufpassen und wie sie mich besuchen. Sie sind für mich wichtige Begleiter und stehen in meinem Rücken als Schutz und Hilfe.

Diese besonderen Erlebnisse machen mich glücklich und ich bin dankbar für sie, denn sie lassen mich meine Gabe noch einmal mehr ehren. Die Verbindung zu den Spirits, in die Anderswelten und ins Jenseits sind für mich ein Geschenk und ich liebe es damit Menschen und Tieren zu helfen.

Herzensgrüße, eure Kerstin

P.S.: Wenn ihr Fragen habt, dann stellt sie gern. Traut euch bitte, denn manches ist für mich selbstverständlich und ich vergesse es zu erzählen, aber ich weiß, dass eben nichts selbstverständlich ist. Deswegen, traut euch bitte und stellt Fragen. Es wird sicherlich auch andere Menschen geben, die sich genau diese Frage nicht stellen und die sich freuen, wenn jemand anderes sich traut diese zu stellen.