Freiherr-von-Thüngen-Str. 3 ~ 14770 Brandenburg an der Havel
0176 24814829
helferin-der-seelen@gmx.de

~ Frag mich. Fragen um einander kennenzulernen. (10. September 2021) ~

~ Frag mich. Fragen um einander kennenzulernen. (10. September 2021) ~

20210802 070817

Hallo du liebe Seele!

Heute gibt es mal wieder Fragen aus meinem „Frag-mich“-Glas.

Was war der tollste Ort an dem du jemals warst?
Da gibt es tatsächlich mehrere und alle haben ihre Geschichte. Da gibt es zum einen das Haus von meiner Tante und meinem Onkel, die leider beide verstorben sind und das Haus ist nun auch leider verkauft, aber dieser Ort trägt für mich die Überschrift „Zuhause“ und ist daher ein wichtiger Ort für mich. Dann gibt es eine Bank an der Ostsee … auf einer Klippe … die ich auch nie vergessen werde. Ein ganz wundervoller Ort und die Erinnerung daran hole ich mir auch immer wieder zurück. Der dritte „tolle“ Ort ist das Kloster des Propheten Amos auf Rhodos. Ich hatte dort zwei sehr magische Begegnungen – einmal mit einem Pfau und dann mit dem Propheten Amos. Beide Gespräche werde ich nie vergessen.
Unter diesen drei Orten kann ich nicht den tollsten feststellen.

Welchen Spleen hast du?
Die Frage mag ich und ich hab mich schon auf sie gefreut. *lach*
Ein Spleen ist, dass ich Lebensmittel gern paarweise esse, d.h. 2 Nudeln auf der Gabel oder 2 Stück Schokolade etc. … wobei bei Reiskörnern mache ich das nicht. Es also kein Zwang oä.
Ein anderer „Spleen“ ist, dass ich nicht nur mit Tieren und Pflanzen rede, sondern auch mit meinem PC, Büchern oder anderen Gegenstände. Ganz viele haben auch Namen. Sie sind Teil meines Lebens und begleiten mich … da kann ich auch mit ihnen reden.
Und weil ich drei Orte nannte, nenn ich auch drei Spleens … ich schlafe mit 3 Kopfkissen, die wie ein auf dem Kopf stehendes V liegen und eines liegt quer unter der Spitze des Vs. Da kann man sich so schön reinkuscheln. Das stammt noch aus meiner Single-Zeit, aber jetzt auch ich auch nicht mehr drauf verzichten.

So und nun bin ich wirklich gespannt von welchen Orten du erzählst und welche Spleens du hast.

Herzensgrüße, deine Kerstin