~ nach gestern ~

121806950_1066027040521870_2140145573362424661_oViele liebe Worte und Gedanken erreichten mich gestern, nachdem ich von meinem Erlebnis in der Post erzählt hatte. Dankeschön 🙏

Ja, ich war gestern geschockt und schockiert. Mir hatte es die Sprache verschlagen und ich war wütend und traurig und verletzt … alles zeitgleich. Und doch war mir bewusst, dass es ein Trigger war, der mir meine alten Verletzungen zeigte, die bis heute noch nicht ganz verheilt sind.

Ich habe mir überlegt was ich tun kann. Wie kann ich meine Wunden heilen? Wie kann ich mit der Situation umgehen? Oh man … aus mir wären Worte herausgesprudelt und ich war in Gedanken auch schon dabei ein kleines Ritual zu machen, um all das aus meinem Kopf zu bekommen, aber … diese Frau … sie war ein Trigger … sie hat mir eigentlich einen Dienst erwiesen … was hat sie wohl in ihrem Leben erlebt, dass sie sich so verhält? Wieviel Verbitterung, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung muss in ihr sein? Wie viele Wunden trägt sie mit sich und zeigt sie durch dieses Verhalten? Als all das in mir sackte und ich wieder bei mir ankam, war mir bewusst, dass ich einfach bei mir bleiben muss. Diese Frau hat mit mir nichts zu tun. Sie war nur ein Trigger. All das was ich fühlte und dachte, waren alte Muster und alte Verletzungen. Und es geht darum diese zu heilen. Dies kann ich nur mit der Liebe zu mir selbst. Also meditierte ich und machte eine schamanische Reise zu meinem inneren Kind und zu all den Verletzungen meiner Vergangenheit – dem Mobbing, den Schlägen, dem Hass. Und dann wurde ich ruhiger und es war als würde ich selber mein Herz umarmen und tröstend streicheln. Ich liebe mich.