~ wie oft … (Behandlungen, TK etc.)? ~

Ich freue mich gerade sehr, dass noch mehr von euch den Mut gefunden haben mir Fragen zu stellen. Dankeschön.

Diesmal geht es darum, wie oft man eine Tierkommunikation, eine schamanische oder energetische oder Quanten-Matrix-Behandlung machen sollte.

Für mich gibt es da keine feste Regel.
Bei der Tierkommunikation sehe ich es so … auch die Tiere brauchen ab und zu mal ein kleines Gespräch, um sich mitzuteilen oder auch mal um sich auszukotzen. Ich persönlich spreche jeden Tag mit meinen Raubtieren. Meist geht es aber nur um Kleinigkeiten, wie das Futter oder wie es ihnen geht. Wenn es Probleme oder Krankheiten gibt, dann wende ich mich auch an eine befreundete Tierkommunikatorin, denn ich bin einfach zu nah dran.
80198291_2635418146513273_8394069428873986048_o LogoBei der schamanischen oder energetischen oder auch Quanten-Matrix-Behandlung darf jeder auf sein Gefühl hören. In meinen Augen gibt es ein „zu oft“, denn jede Behandlung wirbelt das System etwas durcheinander und das System braucht eine Zeit um sich wieder zu sortieren und das Neue zu integrieren. Ungeduld bringt da leider nichts. Ich selber lasse mich alle 2 Monate schamanisch Behandeln, da natürlich auch ich noch meine Probleme, Prozesse und Themen habe. Die energetische Arbeit mache ich dagegen häufiger, da sie in meinen Augen sanfter ist und mich harmonisiert und ausgleicht. Hier wird die Energie bei jedem etwas anderes bewirken, ganz danach was er benötigt. Auch die Quanten-Matrix-Arbeit ist für mich sanfter als die schamanische Arbeit und kann öfter gemacht werden. Ich selber nutze für mich alles und immer genau dann, wenn ich das Gefühl habe, dass es dran ist. Mir ist da meine Intuition sehr wichtig und ich kann es auch jedem nur ans Herz legen genau in sich hineinzufühlen.

Ich kann also nicht allgemein sagen: Tierkommunikation 1x im Monat, schamanische Arbeit aller 2 Monate, Energiearbeit aller 2 Wochen, ebenso wie die Quanten-Matrix-Arbeit. Es ist so individuell, wie wir es sind. Aber ich kann all das nur jedem ans Herz legen. Wenn man einmal damit anfängt und spürt, dass sich da etwas bewegt, egal wie klein der Schritt ist, dann möchte man auch dranbleiben und weitermachen. Schnell und viel ist da allerdings eben nicht immer gut. Körper, Geist und Seele brauchen eine Zeit um all das zu verarbeiten und zu integrieren.

Ich hoffe ich konnte ein kleines bisschen Licht ins Dunkel bringen. Und ich freue mich auf die nächsten Fragen von euch.

Herzensgrüße, eure Kerstin

P.S.: Auch Kartenlegungen sollte man nicht zu oft machen.
All das was ich schreibe ist meine ganz persönliche Erfahrung und Meinung.