~ Tierkommunikation mit einem Pferd ~

Hufeisen Pferd pixabay

(Foto: pixabay)

Ich liebe diese Gespräche mit den Tieren, denn sie haben so eine andere Logik manchmal und zeigen uns auf unbeschwerte und leichte Weise einfach mal, wie seltsam wir Menschen doch sind.

„Ihr Menschen seid alle komisch, denn ihr habt nur 2 Beine auf dem Boden und dann wundert ihr euch, wenn ihr umfallt.“ 😄😂 Was soll man dazu sagen? Er hat ja irgendwie recht. Einerseits sind wir so wenig mit Mutter Erde verbunden und dann kann man uns natürlich schneller umstoßen als ein Tier, welches auf 4 Beinen steht. Völlig logisch. Das kam so trocken und locker raus, dass ich kaum aufhören konnte zu lachen.

Die andere sehr wichtige Aussage in dem Gespräch war, dass wir Menschen ja gar nicht zu schätzen wissen was wir haben und gar nicht glücklich sein wollen. Er zeigte es, als es darum ging, dass er mehr spielen möchte. Zwei andere Pferde würden sehr gern mit ihm spielen, aber er will partout nur mit dem Pferd spielen, welches ihn ignoriert. Und sind wir Menschen nicht sehr ähnlich? Man kann uns das Glück auf einem Silbertablett servieren und wir wollen dann doch lieber das, was ein anderer hat und was ganz offenbar viel schöner und verlockender ist. Das was wir haben und was wir bekommen reicht uns oft nicht aus, es soll das sein, was unerreichbar scheint.

Ich wollte euch das erzählen und vielleicht lasst ihr es einfach einmal in euch wirken und rumschwirren. Vielleicht entdeckt ihr für euch eine Wahrheit darin, vielleicht findet ihr einen Punkt wo es euch berührt. Vielleicht berührt es euch auch gar nicht. Ich finde es immer wieder spannend mit den Tieren zu sprechen und wieder etwas Neues zu erfahren und zu entdecken.

Herzensgrüße, eure Kerstin