~ Tierlogik (TK) ~

Ich hatte heute ein tolles Gespräch mit einem Hund. Und wieder einmal ist mir bewusst geworden, wie eingeschränkt meine, unsere Denkweise ist. Wir können gar nicht immer alles erfassen, bedenken und verstehen.

Zaun Hund pixabay

(Foto: pixabay)

Der Hund bellte alle Menschen an, die am Grundstück vorbei liefen. Natürlich erklärt man dann, dass die nichts tun und dass es reicht, wenn der Hund sich meldet, wenn das Grundstück betreten wird. Als ich dem Hund erklärte, dass die Menschen nur vorbei gingen, weil sie ein anderes Ziel hatten und der Weg am Grundstück vorbei führte, war dies erst für den Hund gar nicht zu verstehen. Wieso läuft jemand am Grundstück entlang, wenn er nicht zu „uns“ will? Ich brauchte selber erst einen Moment um zu verstehen was passiert war. Der Hund dachte wirklich, dass alle Menschen die am Grundstück vorbei gingen, auch das Ziel hatten das Grundstück zu betreten. Das Ziel der Menschen wäre also immer ein Besuch gewesen. Nachdem ich das aufgeklärt hatte, wurde der Hund etwas „zickig“, denn wie kann man nicht zu ihnen wollen? Es war so ein bisschen das Gefühl von „die Welt dreht sich um uns“. Das ist gar nicht schlimm und es gibt da auch keinen Fehler bei Mensch oder Tier, es ist einfach nur ein anderes Verständnis von einer „Sache“. Der Hund hatte einfach andere Gedanken und somit andere Verknüpfungen geschlossen. Im Leben wäre ich selber nie auf die Idee gekommen, dass ein Hund so denken könnte. Es zeigt mir nur, dass ich gar nicht allen bedenken und einschließen kann. Dem Hund zu erklären, dass die Welt sich nicht um die Familie dreht, nicht jeder zu Besuch kommen will und Menschen auch andere Ziele haben können, hat etwas gedauert. Die Botschaft kam an, allerdings muss nun abgewartet werden, wie sich alles entwickelt. Das Umsetzen ist dann wieder eine ganz andere Geschichte, aber das kennen wir von uns Menschen ja auch. Wir können etwas verstehen und wissen, aber deswegen ist es dann dennoch nicht leichter die Handlungsweise zu verändern. Bei Tieren ist es nicht anders.
Vielleicht habt ihr wie ich auch einen kleinen AHA-Effekt.

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag.

Herzensgrüße, eure Kerstin