~ erst einmal dagegen sein ~

Ich habe gerade eben einen Beitrag gelesen, in dem über ein Treff geschrieben wurde zum Thema Foodsharing. Es gibt nun auch hier in Brandenburg/Havel eine Gruppe die sich dem annimmt und so Lebensmittel retten will. Ich finde es super und wir sollten überall solche Gruppen haben. Aber wie es so üblich ist, gab es direkt jemanden der das doof fand und sogar diese Menschen als verblödet darstellte, denn sie wüssten ja nichts über Lebensmittelkonservierung etc. Wir leben in einer Gesellschaft in der wir schnell verurteilen und schlecht machen, was uns nicht zu 1000% gefällt. Wir ändern nichts, wenn wir direkt alles schlecht machen. Wir brauchen viel mehr Menschen die sich einbringen und ihr Wissen teilen. Wenn sich jetzt dieser Mann dazu aufraffen würde und zu solch einem Treffen ginge, sein Wissen teilen würde … WOW … das wäre großartig. Sofort würde da wieder neue Energie reinkommen und wieder ein neues Bewusstsein geschaffen werden. Darum geht es aber. Wir sollten mit unserem Wissen in solche Kreise gehen und unser Wissen teilen, damit wieder eine neue Dynamik entsteht.

am gleichen Strang ziehen, Teamwork, Hand in Hand, pixabay

(Foto: pixabay)

Und das gilt auch für uns Kleinunternehmer und Alleinkämpfer. Wenn wir uns zusammenschließen und schauen was unser Gegenüber kann, dann können wir nicht nur mehr erreichen, sondern dann erhält es eine ganz andere Dynamik und neuen Schwung. Wir ergänzen uns alle und nun stellt euch doch bitte einfach nur mal vor wie es wäre, wenn wir uns alle ergänzen und wie sich dann alles entwickeln würde. Unser Wissen würde wachsen, unser Bewusstsein, unsere Wahrnehmung … alles würde sich verändern. Ist es nicht das, was wir in Wirklichkeit wollen? Wollen wir nicht die Welt verändern?

Eine einzelne Biene auf der Welt hat keine große Auswirkung, aber wenn sich viele zusammenschließen … … …

Herzensgrüße, eure Kerstin