~ etwas ruhiger ~

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, bin ich aktuell etwas ruhiger. Das bekommen hauptsächlich alle Leser meines Blogs mit, denn im Facebook und Instagram zeige ich euch jeden Tag die Tageskarte und ab und zu einmal ein Foto von mir, meinem Erlebten oder den Raubtieren. Aber was das Schreiben und Berichten angeht, bin ich etwas ruhiger. Es liegt einfach daran, dass in meinem Leben gerade sehr viel los ist. Etwas zu viel für mich.
65793031_2315484585173299_4576332201288794112_n bearbDurch die Hitze und dann den Temperatursturz hat sich mein Gehirn zeitweise wie Rührei angefühlt. Ich war völlig durch den Wind und habe dann das einzige getan was ich konnte … schlafen. Ich habe sehr viel geschlafen, denn ich war einfach erschöpft und müde.

Meine an Krebs erkrankte Freundin ist nun leider wieder im Krankenhaus und natürlich beschäftigt mich das sehr. Ich versuche so gut ich kann da zu sein und lasse mir Geschenke, Überraschungen etc. einfallen. Alles was ihr schöne Momente bereitet ist mir wichtig. Ich habe sogar eine Band angeschrieben, auf deren Konzert wir im August sind, aber leider bisher noch keine Antwort. Die Band vorher zu treffen wäre echt eine tolle Überraschung für sie. Drückt bitte ganz fest die Daumen, dass es klappt.
Gestern hatte dann meine Mutti eine OP am Ohr und auch das ging mir natürlich sehr nah und beschäftigte mich schon Tage zuvor … schon allein, weil es sie sehr beschäftigte und wir viel darüber sprachen. Da wo ich Kraft schenken und unterstützen kann, tu ich es.

65830814_2312844405437317_8937047367757070336_n bearbEndlich war auch mein Termin bei der Gefäßchirurgin dran. Ich wusste, dass ich ein Lipödem habe … leider keine leichte Variante davon, sondern den schweren Fall. Das ging mir sehr nah, denn es war der erste Arzt der mich ernst genommen hat. Von zu vielen Ärzten habe ich gehört, ich sei fett und müsse nur abnehmen, aber was soll ich tun, wenn nichts hilft und es nur noch schlimmer wird? Endlich ist da jemand der mich wirklich sieht und wahrnimmt. Als sie mit mir sprach habe ich vor lauter Erleichterung geweint. Einfach nur gesehen zu werden ist ein Geschenk. Sie kann es auch nicht wegzaubern, aber mich endlich unterstützen und mir die Maßnahmen zukommen lassen, die nötig sind. Vor 3 oder 4 Jahren, hatte ich schon einmal eine Überweisung zu solch einem Arzt, aber ich war in mir nicht gefestigt genug um mich vorzustellen. Diese ganzen Worte all der Ärzte hatten mich so verunsichert und fertig gemacht, dass ich das nicht auch noch von einem weiteren Arzt hören wollte. Jetzt stehe ich zu mir und zu dem was ich bin und will. Jetzt kann ich sagen was ich will und was getan werden soll. Das war ein langer Weg, aber wir bekommen das Bild des „Gottes in weiß“ injiziert und sich davon zu befreien und zum mündigen, fordernden Patienten zu werden … das dauert, das ist ein Weg den man erst einmal gehen muss. Nun bin ich froh diese Ärztin gefunden zu haben und werde sehen welchen Weg sie mit mir einschlagen wird.
66249037_2322154907839600_8348038537785901056_nIch habe die Figur einer maltesischen Göttin und ich mag auch meine Rundungen, aber es ist schlichtweg zu viel. Mit weniger bin ich auch schön und weiblich und eine Göttin. 😉

Mich beschäftigt auch mein Hilfsangebot für Tierheime und den Tierschutz. Zum einen wird es leider nicht weitergetragen und zum anderen kommen leider Menschen auf die Idee dies auszunutzen. Eins ist klar – ich lasse mich nicht mehr ausnutzen! Wenn man zum Tierarzt geht, muss man zahlen und wenn man einkauft auch. Und ich habe auch ein Recht darauf meine Arbeit honoriert zu bekommen. Wer glaubt meine Hilfsbereitschaft ausnutzen zu können geht aus meinem Leben ohne Abschiedsgruß. Da bin ich mittlerweile ganz klar und kompromisslos.
66024956_2323792394342518_9127987363035742208_n bearbIm Gegensatz dazu gibt es aber auch Menschen die mir Geschenke machen … da bin ich einfach sprachlos. Sie laden mich zu sich ein oder packen zauberhafte Päckchen oder schreiben mir Postkarten. Das berührt mich so sehr und zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Ich bin für jedes „Danke“ und jeden Sticker zu meinen Beiträgen im Facebook oder Instagram sehr dankbar und freue mich wie ein kleines Kind. Ich sehe, dass Facebook etwas im Algorithmus verändert hat, denn ich erreiche leider sehr viel weniger Menschen, deswegen bin ich umso dankbarer für jedes Like, jeden Kommentar und für jeden geteilten Beitrag. Ohne all die lieben Menschen, die mich begleiten und unterstützen könnte ich nicht so sehr helfen und das ist mir nun einmal eine Herzensangelegenheit.

65631582_2319761878078903_2477662660494098432_n bearbEs ist noch so viel mehr los und das alles in Worte zu packen schaffe ich gerade nicht, denn es geht auch schon weiter.

Ich möchte euch sagen, dass ich euch nicht vergessen habe und an euch denke. Ich bin dankbar für jede Nachricht von euch, egal ob Mail, SMS, Telegram, Signal, Facebook oder Instagram. Danke für all eure Fragen, lieben Worte und Geschichten die ihr mit mir teilt. Ich danke euch von Herzen und freue mich darauf noch viel mehr von euch zu hören.
Wenn ihr mich braucht bin ich jederzeit da und helfe wo ich nur helfen kann.

Ich freue mich auf euch.

Herzensgrüße, eure Kerstin