~ Symbole ~

Wir haben aktuell in unserer FB-Gruppe (Tierkommunikation, Reiki, Schamanismus und mehr) das Monatsthema „Heilen mit Symbolen“. Und dafür habe ich mal wieder meine Bücher hervorgekramt und mich etwas näher damit befasst.

20190413_083922 bearb Logo kleiner Rahmen.jpgEs ist eigentlich unglaublich mit wie vielen Symbolen wir umgeben sind und wir nutzen sie gar nicht so sehr. Das OM-Zeichen, das Pentagramm, die Hand der Fatima, der Lebensbaum oder die Blume des Lebens … das sind Symbole wo viele Menschen wissen, dass sie eine Bedeutung haben oder gar Kräfte. Einige Symbole können wir zum Schutz verwenden und andere schenken uns Kraft, Ruhe oder Harmonie. Das spannende für mich gerade liegt darin, dass mir bewusst wird wie klar Symbole sind und wie unklar Worte. Wenn ich für mich Rituale zum Loslassen oder Annehmen mache oder zum Wünschen, dann verwende ich Worte. Hierbei muss ich darauf achten wie ich es formuliere und dass ich bestimmte Worte (nicht, aber, keine, ohne etc.) nicht verwende. Das ist gar nicht so einfach und viele Worte können auch unterschiedliche Bedeutungen haben. Nehmen wir das Bsp. „verrückt“ … es kann bedeuten, dass jemand „irre“ ist oder „überdreht“, es kann aber auch bedeuten, dass etwas „umgestellt“ wurde. Und so kann das auch mit Wortgruppen sein. Symbole dagegen haben meist eine klare Bedeutung. Jetzt wo ich mich damit etwas mehr befasse wird mir einfach bewusst wie schade es ist, dass ich viel zu selten mit Symbolen arbeite – das wird sich definitiv ändern.

Symbole sind so viel mehr, als die die wir denken zu kennen. Eine einzelne Linie kann man zur Harmonisierung oder Narbenentstörung nutzen. Ein Punkt steht für die Mitte und das innere Zentrum. Ein Würfel steht für das Element Erde und Rhythmus und Ordnung. Mathematische Zeichen wie das Unendlichkeitssymbol haben eine Bedeutung, aber auch z.B. Pi, welches man bei der Heilung von Wunden nutzen kann. Es gibt einfach so viel mehr Symbole als uns bewusst ist und wir nutzen sie gar nicht – ich nutze sie so gut wie gar nicht.

Und neben den Symbolen, die wir verschiedenen Büchern entnehmen können, so können wir auch zu unseren Themen Symbole channeln. Dafür verbinden wir uns nur mit unserem higher self oder mit dem Universum – oder womit ihr euch immer verbindet – und dann bittet man darum, dass sich ein Symbol zeigt und dieses zeichnet man dann auf (mit geschlossenen oder offenen Augen).

Symbole kann man dann ganz verschieden verwenden. Man kann sie am Körper tragen oder ein Glas Wasser drauf stellen und dann trinken oder den Zettel unter das Kopfkissen legen oder Kekse backen und dann vernaschen. Da gibt es viele Möglichkeiten.

Ich finde es hier, wie in so vielen anderen Bereichen sehr wichtig, dass man auf sein Gefühl, seine Intuition hört und sich nicht nur rein praktisch und logisch Symbole aussucht. Manchmal rufen einen Symbole und erst später versteht man warum man sie bei sich haben wollte.

Ich mag euch ermutigen den Symbolen mehr Raum zu geben und sie mehr in euer Leben zu lassen und ihre Kraft für euch zu nutzen.

Ich wünsche euch ein magisches Wochenende.

Herzensgrüße, eure Kerstin