~ Erfahrungsbericht eines Kunden ~

Ich freue mich gerade sehr. Vor einigen Tagen meldete sich eine Kundin bei mir (sie möchte anonym bleiben, aber ich darf euch von ihr erzählen), die ich im letzten Jahr 2 Mal schamanisch behandelt hatte. Beides waren Fernbehandlungen. Sie „kam“ sehr erschöpft, deprimiert und voll von Ängsten und Sorgen zu mir. Sie war schon einmal bei einer Schamanin gewesen, aber die wollte sie jeden Monat sehen um diverse Dinge zu entfernen und das immer und immer wieder. Das Leben der Kundin hatte sich dadurch aber nicht verändert und sie fühlte sich auch nicht besser, nur ihr Konto spürte die Veränderung. Daher war sie skeptisch. Im Vorgespräch klärten wir worum es ging, was sie sich wünschte und was sie sich so für ihr Leben vorstellte. Versprechen kann und will ich nicht machen, aber eine Veränderung tritt immer ein, nur in welchem Umfang ist offen. In der schamanischen Arbeit, entfernte ich einige Fremdenergien, Wesen und erdgebundene Seelen, alte Glaubenssätze, Ketten und mehr. Sie war sehr „belagert“ gewesen und nachdem ich das alles entfernt hatte (was zu diesem Zeitpunkt sich zeigte und zu entfernen war) konnte ich neue, positive Energien, Glaubensätze, Bilder und ihre eigenen Seelenanteile integrieren. Immer wieder reiste ich schamanisch in die Anderswelt, bat meine Spirits um Informationen und befragte auch meinen Tensor (Einhandrute) nach diversen Hinweisen und Informationen. Beide Arbeiten waren sehr umfangreich. Nach der Behandlung rief ich sie an und erzählte ihr ein wenig von der Behandlung und fragte sie, wie es ihr ginge und wie die Behandlung für sie war, ob sie etwas gefühlt hatte oder ähnliches. Sie hatte auf dem Sofa gelegen und Tee getrunken und ab und zu die Augen geschlossen, aber gespürt hatte sie nichts. Daher war sie etwas skeptisch. Die zweite Behandlung fand 2 Monate später statt und schon da konnte ich bei ihrer Erzählung einige Veränderungen wahrnehmen. Sie selber bemerkte sie erst nachdem ich sie darauf aufmerksam gemacht hatte. Sie hörte sich schon viel positiver und leichter an. Die zweite Behandlung war ähnlich intensiv und es zeigten sich weitere fremde Energien, die zu entfernen waren und andere Seelenanteile kehrten zurück. dsc_0056bearb logo kleinerDas ist ganz normal. Auch während der Behandlung spürte sie nichts. Nun nach einigen Monaten meldete sie sich wieder bei mir und berichtete mir, wie sehr sich ihr Leben verändert hatte. Sie hatte die Übungen, die ich ihr empfohlen hatte gemacht und sie konnte nun endlich wieder lächeln und positiver durchs Leben gehen. Ihre Ängste wurden schwächer und Situationen denen sie früher aus dem Weg gegangen wäre, tritt sie jetzt entgegen, zwar mit schlotternden Knien, aber sie traut es sich. Und sie spürt wie alles sich langsam zum Besseren wendet.

Ich freue mich sehr über ihren Mut und ihre Veränderungen. Sie hat wieder sehr viel mehr Freunde am Leben.

Danke, dass ich das teilen darf.

Liebe Grüße, eure Kerstin