~ Tag 5 im neuen Jahr und die lieben Vorsätze ~

Wenn das Jahresende immer näher rückt, dann erinnern wir uns an all die unerfüllten Vorhaben und Vorsätze des Jahres und oft denken wir „Im nächsten Jahr wird alles anders, dann mach ich …!“. Ja, gut … Vorsätze zur Gewichtsreduktion und zur Sportmotivation kennen wir glaube ich alle irgendwie. Irgendwann in unserem Leben haben wir uns das bestimmt schon mal vorgenommen, also ich auf jeden Fall. Eigentlich ist es doch seltsam, dass wir ein Datum wählen für solch eine Veränderung. Warum nehmen wir nicht den 9.1. oder den 25.8. oder was weiß ich? Eigentlich doch auch nur ein Tag oder? Nun gut … Vorsätze … auch ich habe welche bzw. habe ich eine Frage für mich, die ich wirklich verinnerlichen will „WAS WÜRDE ICH JETZT TUN, WENN ICH WÜSSTE, ICH KÖNNTE NICHT VERSAGEN?“. Einfach mal nicht mehr alles hinterfragen und durchdenken und durchspielen und zerkauen, sondern wagen und tun. Ich muss gerade an mein Jahr 2016 denken, da habe ich so viel gewagt und getan und damals war für mich völlig klar „Ich habe die Schnauze voll, ich will nichts mehr durchdenken und dadurch kaputt machen, sondern ich will es tun, jetzt, sofort und auf der Stelle und nicht erst in ein paar Tagen, Wochen oder Monaten. JETZT!“ Und ich habe sehr viel getan. Nun gut, die Rückschau ist nett, aber wir leben ja im Jetzt und nun haben wir schon den 5. Januar 2019. Wir sieht es denn bei euch mit den Vorsätzen aus? Seid ihr noch fleißig dabei? Ich schätze mich im Moment sehr glücklich, denn die Raunächte brachten mir Visionen und Ideen für das Jahr und mein Leben. Dinge die echt toll sind und die ich auch umsetzen kann. Ich bastel auch tatsächlich schon an den Projekten herum und bin gespannt wie sie werden und was da noch so alles passiert. Ich bin also im TUN und WAGEN, was dann damit passiert … keine Ahnung, aber ich tu es erst einmal, weil es sich gut anfühlt und weil ich es kann. (Das man über ungelegte Eier nicht spricht ist klar oder? Ich mag noch nichts erzählen, solang ich noch brüte und rumbastel.)
20190105_120501 bearb logo kleinerIch muss auch sagen, dass ich in diesem „Jahr“ (2018/19) die Raunächte auch wieder ganz anders wahrgenommen und durchlebt habe als die Jahre zuvor. Ok, es kommt irgendwie bei mir immer mehr hinzu was ich mache, aber das fühlt sich auch alles total stimmig an. Finde ich schön.

So und nun würde mich interessieren, wie die ersten Tage des Jahres für euch waren. Wie sieht es mit euren Vorsätzen oder Vorhaben aus? Oder welche Wünsche habt ihr für das Jahr 2019, die ihr verwirklichen wollt?

Ich wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende und genießt die schöne Zeit.

Alles Liebe, eure Kerstin