~ mein Jahresrückblick 2018 ~

puuuuh 20181005_180454 bearb Logo kleiner… was war das nur für ein Jahr. Aber fang ich mal von vorn an.

Im Januar stand mein Umzug von Berlin nach Brandenburg an. Ja, unglaublich … es ist nun schon fast ein Jahr wieder her … ich kann es selber kaum fassen. Nachdem erst gar nichts klappen wollte, hatte ich das ganz gr20171214_113817 bearb Logo kleineroße Glück einige ganz tolle Helfer beim Malern meiner Wohnung zu finden. Gemeinsam haben wir die Wohnung von schwarzen Playboybunny, rosa, beigen, türkisen und beerefarbenen Wänden innerhalb eines Tages befreit. Ich danke euch von Herzen dafür. Und ich bin noch immer meiner Mutti so unendlich dankbar dafür, dass sie mich so sehr bei dem Umzug unterstützt hat. Sie war vor dem Umzug für mich da und auch danach. Gemeinsam haben wir alles ein- und auch wieder ausgepackt und alle Möbel aufgebaut. Ich bin ihr sooo dankbar. So viel Unterstützung von so viele Menschen … DANKE! Dabei möchte ich aber auch all meine 20180808_171338 bearb Logo kleinerZusammenbrüche erwähnen, denn ohne Tränen und Verzweiflung lief das alles nicht ab. Ich wusste zeitweise nicht mehr wie das alles funktionieren sollte. Ich lief psychisch wirklich auf Krücken. Aber dann war der Umzug geschafft und dank meiner Mutti und meines Nachbarn war meine Wohnung innerhalb einer Woche (+/- Tage) fertig eingerichtet. Dann konnte ich endlich wieder arbeiten und Menschen und Tieren helfen. Leider nicht sehr lange, denn nach nur 2 Wochen erwischte mich die Grippe und legte mich flach. Naja, wenn man von einem Stress in den 20180714_141608 bearb Logo kleinerNächsten ohne Pause und Ruhe geht, dann streikt der Körper irgendwann einmal und so war es dann auch bei mir. Ab da ging ich es ruhiger an und achtete besser auf mich. Ich fing an Brandenburg für mich zu entdecken. Sehr langsam und zögernd, denn ich brauche immer sehr lang für alles. Meine Katzen dagegen20180620_173850 bearb Logo kleiner hatten sich unglaublich schnell in der Wohnung eingelebt und waren sehr schnell zu Hause. Ich dagegen fremdelte relativ lange. Mir war aber von Anfang an bewusst, dass ich in einer sehr schönen Gegend lebe. Ich begann den Marienberg für mich zu entdecken und die Ufer der Havel. Durch einen Freund lernte ich andere tolle Menschen kennen. Leider hat dieser Freund mein Leben wieder verlassen – auf unschöne Weise, aber ich habe damit Frieden geschlossen und bin dankbar für die gemeinsame Zeit. Aber auch hier flossen reichlich Tränen bei mir. Ich bin nun mal ein emotionaler Mensch. Und natürlich darf ich das Einweihungs-Willkommens-Picknick nicht vergessen. Oh man war das toll. Wir haben gelacht, getanzt, gegessen und uns so richtig wohl und lebendig gefühlt. Laute Musik, Trommeln und Tanz mitten auf dem Marienberg und die anderen Menschen verstanden gar nicht was los war. *lach* Ich denke auch gern an die Fahrten zum See, nackt baden und den Sonnenuntergang genießen. Es war schön. Ha20181019_165026 bearb Logo kleinerch … und die Besuche bei meiner lieben Freundin auf ihrem Hof, mit ihren so wundervollen Tieren. Es war einfach wunderschön mit dir und ich muss immer wieder daran denken. Ich hoffe sehr, dass ich dich auch im nächsten Jahr besuchen kommen kann. Und wenn ich an Freundinnen denke, dann muss ich auch an den Besuch meiner besten Freundin denken. Mit ihr und ihrem Mann haben wir Sanssouci unsicher gemacht. Wobei das einzig unsichere war wohl mein Schuh, denn relativ schnell riss ein Riemchen und wir mussten den Schuh mit Klebeban20180722_222940 bearb Logo kleinerd reparieren. *lach* Und dabei lernte ich meinen „zukünftigen Ex-Ehemann“ kennen. Ach ja, das war lustig. Irgendwie waren wir mit diesem Mann ins Gespräch gekommen. Ich bekam sogar eine Umarmung von ihm und als wir dann aus dem Gebäude gingen und uns einen Moment ausruhten kam er noch einmal vorbei und wir sprachen alle miteinander, bis sein Kollege ihn rief und er meinte „Moment, ich habe gerade meine zukünftige Ex-Ehefrau kennen gelernt.“. *lach* Ach war der Tag lustig. Und dann vor ein paar Monaten lernte ich tolle Menschen bei der wöchentlichen Meditationsrunde der buddhistischen Mönche aus Päwesin kennen, zu der ich nun immer gehe und zu deren tollen Musical ich jetzt erst im Dezember war.

20181214_185004 bearb Logo kleinerEs gab in diesem Jahr sehr viel zu lachen und auch sehr viel zu weinen. Ich habe super schöne Zeiten gehabt, in denen es mir richtig gut ging und ich viel zu lachen hatte und es leicht und fluffig und lustig war und ich hatte Zeiten, in den ich weinte und verzweifelte und nicht mehr wusste wie es noch weiter gehen soll. Es gehört alles zusammen. Und noch vor einigen Wochen hätten vermutlich die ganzen schweren und traurigen Sachen meinen Blick auf das Jahr 2018 bestimmt, aber ich bin mitten in den Raunächten und da geschieht gerade so viel in und mit mir. Ich bin einfach sehr gespannt, was das Jahr 2019 mit sich bringt. Sicherlich werde ich viel lachen und auch einige Male weinen … so ist das Leben … eine Achterbahn, ein Auf und Ab, ein Hin und Her. Aber ich freu mich darauf und ich hoffe ihr auch.

20180928_121828 bearb Logo kleinerIch wünsche uns allen einen wunderschönen Silvesterabend und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019. Wir feiern 365 neue weiße Blätter, die wir frei gestalten können, ganz wie wir wollen. Auf das es ein buntes, fröhliches, glückliches, friedliches, gesundes und liebevolles Jahr für uns alle wird.

Alles Liebe, eure Kerstin