~ Tipps für TK-Anfänger ~

Ich wurde in meiner Facebook-Gruppe „Tierkommunikation, Reiki, Schamanismus und mehr“ gebeten mal etwas über Fehler zu schreiben, die ein Anfänger bei der TK machen kann. Fehler können ganz viele passieren, aber ich finde es doch irgendwie wichtiger darüber zu sprechen, was ich den Übenden lieber an die Hand geben würde. Vielleicht findet der eine oder andere so eine Hilfestellung.

Welche Dinge sind mir persönlich wichtig?

* Tierkommunikation ist „Telepathie“ und hat daher etwas mit Energie zu tun. Wir wenden Energie für das Gespräch auf. Unser eigener Körper hat eine gewisse „Menge“ an Energie und wir brauchen auch eine gewisse Zeit um die Energie wieder zu regenerieren, daher ist es mir wichtig die Energie für die Gespräche nicht aus mir heraus zu nehmen bzw. nicht alleinig. Ich verbinde mich vor jedem Gespräch mit Mutter Erde und Vater Himmel – hierfür gibt es verschiedenste Varianten, die ihr gern herausfinden und ausprobieren könnt.

* Schutz ist ein ganz großes Thema für mich. Wir sind immer von Energien und Wesen umgeben, auch die Tiere und somit ist es für uns und das Tier wichtig, dass wir uns schützen. Wir schützen uns vor Energien die das Tier mit sich bringt und ihr schützt das Tier vor euren Energien, die nicht gut für das Tier wären. Außerdem dient der Schutz auch dazu, dass sich nicht fremde Energien von außen einmischen und ihr einen geschützten Raum habt, in dem das Gespräch stattfindet. Auch hierfür gibt es unzählige Varianten und jeder muss seine ganz persönliche Variante finden – Symbole, Energien, Meditationen, Geister etc.

* Den Kopf frei zu bekommen, damit haben fast alle Menschen ihre Probleme – ich kann hier nur jedem ans Herz legen diszipliniert zu sein. Ich selber habe vor Jahren mit Progressiver Muskelrelaxation begonnen, bin dann zum Autogenen Training gewechselt und dann zur Mediation. Am Anfang ist es wirklich schwer dabei zu bleiben und ganz oft wird man abbrechen, weil eben doch die Gedanken kommen und man einfach den (doofen) Kopf nicht ausschalten kann … nicht aufgeben ist hier die Devise … weiter machen, weiter machen, weiter machen und vielleicht so lang eine Übung machen bis sie endlich funktioniert ohne an die Butter zu denken, die man noch auf den Einkaufszettel schreiben muss. Findet da euren Weg. Und je besser ihr darin werdet umso schneller findet ihr die Ruhe in euch, die ihr für eine TK braucht und dann kommt ihr auch ganz schnell nach einer Störung wieder in die Ruhe zurück.

* TK-Anfänger möchte ich auch immer ans Herz legen, lasst erst einmal die Finger von freien Gesprächen. Sucht euch Tiere von Freunden oder Verwandten oder auch fremden Menschen, aber bitte keine Tiere mit Krankheiten, Verhaltensauffälligkeiten, Problemen oder Traumata. Bitte die Menschen euch Fragen zu stellen, die nur das Tier und der Mensch beantworten können und die sie somit kontrollieren können (Kontrollfragen) – das gibt euch Sicherheit. Und verzweifelt nicht, wenn es am Anfang nicht stimmt, ihr seid am Üben. Was sind Kontrollfragen? Fragen nach Lieblingsspielzeug, Farben, Schlafplätzen, Erlebnissen, Menschen etc. alles was irgendwie kontrolliert werden kann. Und bitte geht nicht so hart mit euch ins Gericht, jeder fängt mal an und als ihr zu schreiben begonnen habt, wusstet ihr auch nicht sofort wie der Stift zu halten ist oder konntet das Alphabet vorwärts wie rückwärts aufsagen. Seid gnädig mit euch.

* Die eigenen Tiere lieben wir sehr und wie sehr wünschen wir uns mit ihnen zu reden. Viele Menschen beginnen aus diesem Grund die TK und leider sind auch sehr viele Menschen enttäuscht, dass es nicht klappt. Das ist nicht immer so, aber nehmt euch bitte den Druck heraus. Ich selber spreche zwar mit meinen Tieren, aber wenn ich Probleme habe, dann frage ich auch eine Freundin um Hilfe. Ich stehe meinen Tieren einfach zu nah. Ich kenne sie zu gut. Ich weiß wie sie ticken, was sie mögen und wie sie sonst so drauf sind. Ich bin einfach nicht frei und daher viel zu eingenommen, um auch nur im Geringsten ganz klare Infos zu Problemen von ihnen zu bekommen. Na klar ist es manchmal auch nur ein „Bestätigung holen“, aber auch das brauche ich.

Bei weiten werde ich nicht alles erfasst haben, was wichtig ist, aber dies fiel mir jetzt ein.

Wenn ihr Fragen habt, dann immer her damit.

Alles Liebe, eure Kerstin

katzencollage-logo-kleiner