~ Licht der Dunkelheit ~

Ich lebe in den Tiefen einer Höhle, in der sich nur selten ein Mensch oder Tier verirrt. Sie sitzen am Höhleneingang und machen dort ihr Feuer wo das Licht noch einen Weg findet. Nur sehr neuGIERIGE Wesen gehen tiefer in die Dunkelheit. Sie finden nichts. Sie hören meinen Atem und sehen meine granatroten Sitzen und vielleicht auch meine Augen, aber die Dunkelheit verschlingt alles. Die Menschen und Tiere sind dann so geschockt und verschreckt, dass sie rückwärts aus der Tiefe stolpern und fliehen aus der Höhle und nie wieder zurückkehren. Niemand traute sich je wieder zu mir.

Wer ich bin fragst du? Du wirst es erfahren.

dsc_0004Ein Mensch blieb hier. Eine Drachenreiterin und ihre ruhige Stimme nahm mir jede Angst. Ich tat mit ihr das, was ich schon sehr lange nicht mehr tat, ich ging mit ihr ins Licht und ihre Augen weiteten sich vor Wunder. Denn ich bin nicht schwarz wie alle denken, sondern ich bin weiß. Ich bin pures Licht. Und doch verletzt mich das Licht der Welt und ich habe die Entscheidung getroffen in der Tiefe meine Höhle zu leben und das Licht der Welt zu meiden. In der Dunkelheit meiner Höhle können all die Wunden heilen, welche mir zugefügt wurden und nie mehr will ich mir neue Wunden zufügen lassen.

Die Drachenreiterin blieb bei mir und wir teilten unsere Liebe und unsere Wunden. Ihr Kind war da und brachte mit seiner Liebe, Unbekümmertheit und Freude Leben in die Dunkelheit.

Ich bin ein Schattendrache aus purem Licht. Deine Schatten sind meine Wunden, die nur heilen, wenn du dir dein Licht eingestehst.

~ © Kerstin Kochler