~ zu dienen ist LIEBEvoll ~

DSC_0117 bearb sw Logo

Ich habe heute das Bedürfnis über ein Wort zu sprechen, welches in unser aller Leben eine Bedeutung hat. Wir alle nutzen das wofür es steht, aber wohl kaum ein Wort wird so widersprüchlich verstanden.

Es ist das Wort „dienen“.

Die „Dienstleistung“ nehmen wir alle fast täglich in Anspruch und ohne Menschen die in diesem Sektor arbeiten, wäre unser Leben, so wie es jetzt ist nicht vorstellbar. Und dennoch ist das Wort „dienen“ negativ besetzt. Es wird mit „unterwürfig sein“ und „sich demütigen“ gleichgesetzt. Dabei sagt es doch nur aus, dass man mit seinem Können, seiner Liebe und Energie Menschen, Tieren und Pflanzen hilft – man unterstützt sie, steht ihnen bei, heilt oder pflegt sie.

> ICH DIENE! < und mit dieser Aussage mache ich mich weder klein noch demütige ich mich damit. Ganz im Gegenteil, ich sage es voller Stolz und mein Herz läuft dabei voll Liebe über. Ich bin ein Diener. Ich diene den Menschen, Tieren und Pflanzen. Ich helfe ihnen mit meiner Energie, meiner Liebe, meinem Körper und meinem Sein. Meine Aufgabe ist es zu helfen – zu dienen – nicht mehr und nicht weniger, und ich fühle mich damit wohler als je zuvor in meinem Leben. Es ist eine Bereicherung für mich.

Es ist für mich ein Geschenk, wenn sich Menschen, Tiere oder Pflanzen bei mir melden und mich um Hilfe bitten. Was gibt es größeres? Sie schenken mir ihr Vertrauen und legen ein Teil von sich und ihrem Leben in meine Hände. Es gibt für mich nichts was mich mehr ehren könnte als ihr Vertrauen. Und dafür bin ich jeden Tag dankbar.

Und wie ich das alles noch einmal lese, lese ich ein Wort, welches ebenso missverstanden wird „demütig sein“. Dabei ist es ein so schönes Wort und so voller Liebe zum Leben.

Ich wünsche mir, dass die Menschen beginnen aus der Tiefe ihres Herzens zu dienen und für all das was sie haben dankbar zu sein. Es wäre eine bessere Welt.

Danke!

~Aho

~ © Kerstin Kochler